Segelyacht

Segelyachten werden immer beliebter und sie sind immer auch ein Ausdruck von Reichtum und Luxus. Mit einem klassischen Segelboot haben diese „Luxusschlitten der Meere“ zwar die Funktion gemeinsam, jedoch übertrifft die Ausstattung teilweise die kühnsten Träume einfacher Segler. Von der reinen Sportyacht bis zur luxuriösen Segelyacht mit komfortabler Kajüte gibt es viele Abstufungen. Wer die richtige Yacht für sich sucht, kann in zahlreichen Büchern Informationen über das Segeln nachschlagen. Denn welche die richtige Segelyacht ist, hängt auch davon ab in welchen Gewässern und mit welchem Professionalitätsgrad man segelt.

Segelyacht für Sport und Regatten

Bei dieser Art der Segelyacht steht ganz klar die Funktionalität im Fordergrund. Hi-Tec Materialien für leichte Bauweise und beste Regattaeigenschaften kommen zum Einsatz. Der Wettkampftauglichkeit würde „unnützer“ Luxus entgegenstehen. Wichtig ist es auch, die richtige Regatta für sich und vor allem die richtige Gruppe zu finden. Schließlich ist das Ziel eines Wettkampfes nicht nur zu siegen, sondern auch Spaß am Segeln zu haben.

Luxus Segelyachten

Bei einer Luxus Segelyacht steht Komfort an oberster Stelle. Feinste Materialien und Hölzer werden zum Bau verwendet, die Regattatauglichkeit steht hier nur an zweiter Stelle. Es gibt jedoch auch Luxus Segelyachten, welche durchaus hervorragende Segeleigenschaften aufweisen. Der Traum von Freiheit und Meer reißt sicherlich jeden Yachtbesitzer mit. Weltweit gibt es rund 7000 Yachten und vor allem die reichen Scheiche sind im Besitzt der exklusivsten Segelyachten. Die längste Segelyacht der Welt ist dabei die Athena mit 90 Metern.